Die neue Sommerweizensorte Anabel konnte im vergangenen Jahr 2015 ihre Ertragsleistung
unter Beweis stellen, berichtet die IG Pflanzenzucht. In den EU-Sortenversuchen (EUSV 1) ist sie ertraglich auf Platz 1 im Vergleich aller E-Weizen sowie aller geprüften Weizensorten in unbehandelter Stufe. Eine besonders hohe E-Weizenqualität war ebenso zu verzeichnen.

Auch mit den agronomischen Eigenschaften sticht Anabel heraus. So präsentiert sie sich als standfesteste Sorte in unbehandelter Stufe. Sehr gute Resistenzeigenschaften machen sie zu einer sicheren Sorte in Jahren mit hohem Befallsdruck. So zeigte sie im Vergleich aller Sorten die besten Resistenzen gegenüber Mehltau, Gelbrost, Blattseptoria oder auch Schwarzbeinigkeit.

Amadea kommt aus dem Züchtungsprogramm der Saatbau Linz und wurde im Jahre 2015 in Österreich zugelassen. Sie ist im frühen 000-Bereich angesiedelt und besticht durch hohe Kornerträge und eine gute Trockentoleranz. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen aus dem LSV-Prüfjahr 2015 wider, wo sie trotz der widrigen Umstände ein ansprechendes Leistungsniveau erreicht hat. Amadea ist eine sichere Wahl dank der Kombination aus zügiger Jugendentwicklung sowie einer hohen Hülsenfestigkeit zur Abreife. Die Sorte zeigt zudem eine gute Resistenz gegen Bakteriosen und Virosen. (az)
stats