Für den härter werdenden Wettbewerb in der Pflanzenzüchtung ist die I.G. Pflanzenzucht GmbH gut gerüstet. Änderungen in der Satzung sollen die Zukunft sichern. Die Erfolge der vergangenen Jahre basieren auf der erfolgreichen Züchtungsarbeit mittelständischer Züchtungsunternehmen, unterstreicht Geschäftsführer Franz Beutl heute in München vor der Presse. Diese Strategie wird er, der seit 1. Juli alleiniger Geschäftsführer ist, weiter fortsetzen. Die I.G. Pflanzenzucht sowie die Züchtungsunternehmen, die Gesellschafter sind, werden ihre Kooperationen verstärken und international ausbauen, kündigte er an. Um dieser Entwicklung noch mehr Dynamik zu verleihen, arbeitet die Gesellschaft an einer neuen Satzung. Aktive Züchter sollen die Unternehmensstrategie stärker bestimmen. Eine Konzentration auf das Kerngeschäft Getreide mit einem höheren Stellenwert für den Auslandsvertrieb soll die Marktstellung sichern. Mit dem Vertrieb von Maissaatgut zeigte sich Beutl besonders zufrieden. Hier sei eine Steigerung um 66 Prozent gelungen und ein Marktanteil in Deutschland von 1 Prozent erreicht worden. (brs)
stats