Im Hormonstreit mit den USA deutet sich positive Lösung an

1

Brüssel/Mö, 15. Januar - Im Hormonstreit mit den USA zeichnet sich eine überraschend günstige Wende für die Europäer ab. Die Berufungsinstanz des Genfer Handelsgerichtes soll für das Importverbot der Europäer für Hormonfleisch aus den USA sehr viel mehr Verständnis haben, als vorherige Instanzen. Dies wurde heute in Brüssel aus Kommissionskreisen bekannt gegeben. Offiziell will das Handelsgericht sein Urteil zum Hormonstreit am Freitag verkünden. Nach Kommissionsaussagen sollen die Europäer lediglich noch eine bessere Risikoanalyse für den Einsatz von Hormonen in der Tiermast nachreichen. Minderheitenmeinung von Wissenschaftlern, die Gesundheitsgefahren sehen, sollen dabei für ein Verbot ausreichen.
stats