1

Die Zahl der Landwirte, die neben ihrem Eigentum auf gepachtetem Land wirtschaften, ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Nach Ermittlungen des Landvolks lag der Pachtlandanteil 2004 bei 63,9 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche. 1990 waren es erst 42,5 Prozent. Am höchsten ist der Pachtlandanteil in den neuen Bundesländern, berichtet der Landvolk-Pressedienst, Hannover, weiter. In Thüringen seien es sogar 92,5 Prozent, etwas niedriger sei der Anteil in Sachsen-Anhalt mit 89,7 Prozent, in Sachsen mit 87,7 Prozent und Mecklenburg-Vorpommern mit 83,7 Prozent. Den niedrigsten Pachtanteil habe Bayern mit nur 41,9 Prozent, gefolgt von Schleswig-Holstein mit 48,6 Prozent und Nordrhein-Westfalen mit 53,8 Prozent. Geringfügig höher sei der Anteil in Niedersachsen mit 54,0 Prozent. (ED)
stats