1

Die Verfütterung von Rapsschrot ist erstmalig in 2007/08 auf mehr als 3 Mio. t gestiegen. 2001 lag der Verbrauch noch bei 1,5 Mio. t. Der Anteil an Rapsschrot an den verfütterten Ölschroten beträgt derzeit in Deutschland 35 Prozent, in der EU-27 liegt der Anteil dagegen nur bei 17 Prozent, teilen die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (Ufop) und der Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland (Ovid), beide Berlin, mit. Um den Absatz von Rapsschrot, vor allem im Schweine- und Geflügelfutter, zu steigern, müsse nach Ansicht der Verbände der Glucosinolatgehalt weiter gesenkt werden. Derzeit werde in Deutschland als auch auf europäischer Ebene eine Absenkung des maximalen Glucosinolatgehaltes bei Rapssaat von 25 auf 18 Mikromol je Gramm Samen angestrebt. Wissenschaftler halten dagegen einen Gehalt von 8 Mikromol je Gramm Samen als ein anspruchsvolles Qualitätsziel für möglich, heißt es in der Mitteilung weiter. (am)
stats