Immer weniger Indikationslücken im Gemüsebau in Rheinland-Pfalz

1

Die Indikationslücken bei zugelassenen Pflanzenschutzmitteln im Gemüsebau werden in Rheinland-Pfalz zwar immer weiter geschlossen. Dennoch werde es auch nach dem Stichtag 30. Juni 2001 noch Lücken in der Liste der vorgesehenen Anwendungsgebiete der benötigten Mittel geben, erklärte Landwirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage in einer Mitteilung seines Ministeriums. Er unterstütze daher die Forderung, die Einführung der Gebotsindikation auf Juli 2003 zu verschieben. Ab diesem Zeitpunkt dürfen Pflanzenschutzmittel nur noch in dem zugelassenen Anwendungsgebiet eingesetzt werden. Bis jetzt hat die rheinland-pfälzische Landesanstalt für Pflanzenbau und Pflanzenschutz (LPP) 29 Anträge zur Genehmigung von Mitteln für die Anwendung im Gemüsebau und Tabak gestellt. Davon sind bis jetzt 10 genehmigt, informiert das Ministerium weiter. (ED)
stats