Impfungen gegen Blauzungenkrankheit erleichtert


Gegen die Blauzungenkrankheit darf außerhalb der Sperrzone geimpft werden. Dafür hat sich das Europarlament (EP) am Dienstag in Straßburg ausgesprochen. Stimmen noch die EU-Mitgliedstaaten der 2. Lesung des EP zu, könnten die erweiterten Impfmöglichkeiten schon in der Kampagne 2012 zum Zuge kommen. Nach einer EU-Richtline waren Impfungen außerhalb der Sperrgebiete bisher verboten, was bei der Bekämpfung der Krankheit hinderlich war. In Deutschland ist die Krankheit bei Rindern, Schafen und Ziegen in den vergangenen Jahren immer weiter zurückgegangen. Ab dem morgigen Mittwoch erklärt das Bundeslandwirtschaftsministerium Deutschland offiziell für frei von der Blauzungenkrankheit. (Mö)  
stats