1

In einigen EU-Mitgliedstaaten wurde Rapssaatgut ausgesät, das versehentlich mit GV-Material verunreinigt ist. Das aus Kanada vom Unternehmen Advanta Seeds UK importierte Saatgut der Sommerrapssorte Hyola wurde offensichtlich in Frankreich auf 600 ha, in Schweden auf etwa 1.200 ha, in Großbritannien auf 13.700 ha und in Deutschland auf etwa 300 ha ausgebracht. Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke sagte in einer Stellungnahme, dass die in Deutschland bestellten Felder nicht umbrochen werden. Aus rechtlicher Sicht gebe es keinen Zwang, solche Maßnahmen zu ergreifen. Nach Angaben des Umweltministeriums in Baden-Württemberg betragen die Verunreinigungen etwa 0,03 Prozent. (ED)
stats