Importverbot für Eier verlängert

1

Die Vogelgrippe ist in vielen asiatischen Ländern noch nicht besiegt. Der Ständige Ausschuss für die Lebensmittelkette und Tiergesundheit der EU-Kommission hat deshalb am Mittwoch in Brüssel ein bestehendes Einfuhrverbot für Geflügel und Eier bis zum 30. September 2005 verlängert. Es betrifft die Länder Thailand, Kambodscha, Indonesien, Laos, China, Vietnam, Pakistan und Malaysia. Von wirtschaftlicher Bedeutung für die EU war vor allem Thailand. Japan und Südkorea haben die Vogelgrippe dagegen in den Griff bekommen. Der Ausschuss hat diese beiden Länder deshalb freigegeben. Dies wird sich in der Praxis aber nur auf den Import von Ziervögeln auswirken. Die beiden Entscheidungen treten ab ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der EU in Kraft.(Mö)
stats