Importverbot für Hühnerfleisch aus Thailand

1

Hühnerfleisch und daraus hergestellte Produkte dürfen ab sofort nicht mehr aus Thailand in die EU eingeführt werden. Dies hat die Kommission am Freitag entschieden, nachdem Thailand die ersten Erkrankungen von Menschen an der Vogelgrippe gemeldet hat. Dies sei eine vorbeugende Maßnahme, die keinesfalls Panik verbreiten solle, erklärte der Pressesprecher von David Byrne in Brüssel. Die Vogelgrippe wird vom lebenden Tier vereinzelt auf den Menschen übertragen, die unmittelbaren Kontakt mit den Hühnern haben. Von infektiösem Fleisch ist bisher nichts bekannt. An Rückrufaktionen von bereits importierten Geflügelfleisch denkt die Kommission nicht. 2002 wurden 120.000 t Geflügelfleisch aus Thailand in die EU-15 importiert. Januar bis Oktober 2003 waren es schon 180.000 t, was die Bedeutung des südostasiatischen Landes zeigt. Als im vergangenen Jahr die Seuche in den Niederlanden grassierte, wurde das Land ebenfalls für den Export von Geflügelfleisch gesperrt. (Mö)
stats