In Baden-Württemberg zuviel Mais angebaut

1

Bis zum 30. September 1999 mussten die EU-Mitgliedstaaten der EU-Kommission melden, um wieviel die prämienberechtigte Grundfläche für Ackerkulturen in diesem Jahr überschritten wurde. In Deutschland wurde vor allem in Baden-Württemberg zuviel Mais angebaut. Zu Überschreitungen kam es auch bei den Getreide-, Ölsaaten- und Eiweißpflanzen und Stillegungsflächen in den neuen Bundesländern, in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen. Über- und unterschrittene Grundfläche in den Bundesländern dürfen aber miteinander verrechnet werden. So wurden zum Beispiel aus der 7,5-prozentigen Überschreitung in Sachsen nach der Saldierung 2,79 Prozent. Die Flächenkürzung für die einzelnen Landwirte fällt noch einmal niedriger aus als die prozentuale Flächenüberschreitung im gesamten Bundesland. (Mö)
stats