In der EU wird deutlich mehr Weizen angebaut

1

In der EU-15 liegt die Weizenfläche der Ernte 2000 mit 14,4 Mio. ha um knapp 10 Prozent über derjenigen des Vorjahres mit 13 Mio. ha. Dies schätzt Coceral, der Europäische Verband des Getreidehandels in seiner jüngst veröffentlichten Anbaustatistik. Besonders hoch sei der Flächenzuwachs von Weizen in Deutschland (plus 12,6 Prozent), im Vereinigten Königreich (plus 13,1 Prozent) und in Spanien (plus 39,1 Prozent). In Frankreich falle der Zuwachs mit 2,4 Prozent dagegen relativ gering aus. Ebenfalls werde in der EU mehr Roggen angebaut (plus 100.000 ha oder acht Prozent) und mehr Triticale (plus 100.000 ha oder 13,7 Prozent). Der Anbau von Gerste ginge dagegen um 400.000 ha oder 3,6 Prozent zurück. Rückläufig ist nach Angaben von Coceral ebenfalls die Rapsfläche, und zwar um ebenfalls knapp 400.000 ha oder 14 Prozent. (Mö)
stats