Die indische Regierung plant, den Einfuhrzolls für Ölsaaten aus der Schwarzmeerregion zu verringern. Importe sollen erleichtert werden.

Die endgültige Entscheidung zu dem Vorhaben falle erst im kommenden Jahr, aber laut APK-Inform will Indien die Hürden für den Import von Ölsaaten verringern. Von derzeit 30 Prozent solle der Zoll auf rund 5 bis 10 Prozent sinken; dies ergebe sich aus dem Haushaltsplan des Landes.

Der Hauptgrund für diese Erleichterung sei, dass das Land die Einfuhr von pflanzlichen Ölsaaten erleichtern wolle. Die heimischen Verarbeitungskapazitäten sollen dadurch besser ausgelastet und der Mangel an pflanzlichen Ölen im Land ausgeglichen werden. (hed)
stats