1

In Indore im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh beginnt im Oktober an der Sopa Board of Trade der Handel mit Futures auf Sojabohnen, Sojaschrot und Sojaöl. Die Warenterminbörse wird von der indischen Vereinigung der Sojabohnenverarbeiter unterstützt. Pate für die Kontraktentwicklung waren die Sojakontrakte an der Chicago Board of Trade (CBoT) und die Richtlinien der Warenterminbörse in Kuala Lumpur. Innerhalb eines Jahres möchte die Börse auf ein elektronisches Handelssystem umstellen. Dazu sollen in allen wichtigen Anbauregionen des Landes Handelsterminals installiert werden, berichtete die Financial Times am Freitag. Der indische Sojabohnenmarkt wächst stark. 1998/99 war Indien mit einer vom Branchendienst Oil World geschätzten Produktion von 5,9 Mio. t weltweit die Nummer 5 nach den USA (73,9 Mio. t), Brasilien (30,9 Mio. t), Argentinien (18,0 Mio. t) und China (13,9 Mio. t). (ts)
stats