Interesse an Interventionsgerste lässt nach

Die Nachfrage nach Gerste aus der Intervention hat nachgelassen. Lediglich 38.507 t Interventionsgerste erhielten im Verwaltungsausschuss am Donnerstag in Brüssel den Zuschlag. In Deutschland akzeptierte EU-die Kommission knapp 20.000 t zu einem Mindestpreis von 182,93 €/t und in Finnland knapp 14.500 t zu 181,50 €/t. In den öffentlichen Beständen verbleiben noch rund 300.000 t Gerste. Die EU-Kommission führt die Zurückhaltung der Händler auf die fallenden Getreidepreise zurück. Viele würden die Lage erst mal abwarten, erklärte sie im Verwaltungsausschuss. (Mö)  
stats