Interessengemeinschaft BSE-geschädigter Landwirte initiiert

1

Die BSE-Krise hat die Rinder haltenden Betriebe in eine existenzielle Gefährdung gebracht. Deshalb hat der Deutsche Bauernverband (DBV), Bonn, zusammen mit seinen Landesbauernverbänden eine Interessengemeinschaft aller BSE-geschädigten Landwirte initiiert. Die Interessengemeinschaft solle in Zusammenarbeit mit renommierten Rechtsanwälten die Wahrung von Rechtsansprüchen der Landwirte gegenüber Vorlieferanten und/oder staatlichen Einrichtungen sichern, teilt der DBV mit. Das konkrete Vorgehen werde zurzeit im Einzelnen mit den Betroffenen festgelegt. Dazu gehöre unter anderem auch eine exakte Ermittlung des Futtermitteleinkaufs sowie der tierärztlichen Betreuung. (ED)
stats