Internationales beratendes Gremium zur Gentechnik vorgeschlagen

1

Angesichts der Vielschichtigkeit der weltweiten kontroversen Diskussion um die Gentechnik sollte ein international beratendes Gremium zu diesem Themenkomplex eingerichtet werden. Dieses Fazit zog Sir John Krebs, der Leiter der gestern zu Ende gegangenen internationalen Konferenz zum Thema "Gentechnisch veränderte Nahrungsmittel" im schottischen Edinburgh, heißt es in einem Schlussbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Einig war sich die Mehrheit der rund 400 Teilnehmer aus 40 Staaten nur darin, dass die Debatte in der Öffentlichkeit und in der Politik offener und transparenter geführt werden müsste. Kontrovers diskutiert wurden die Einflüsse auf Umwelt, Gesundheit und Handel; ebenso die Frage, ob es ein weltweites Moratorium für den Anbau von GV-Pflanzen geben sollte oder ob die Entscheidung jedem einzelnen Staat überlassen bleiben soll. (ED)
stats