Internetportal soll Exporteuren Marktzugang erleichtern

1

Mit einem Internetportal will die EU mögliche Exporteure in Entwicklungsländern unterstützen. Unter www.export-help.cec.eu.int erfahren potenzielle Außenhändler, welche Zölle die EU auf einzelne Warengruppen erhebt und welche Länder welche Mengen bisher liefern. Später sollen noch weitere Informationen über die praktische Zollabwicklung und über sanitäre und phytosanitäre Anforderungen der EU hinzu kommen. Zwischen dem theoretisch möglichen Marktzugang und dem praktisch erreichbaren klaffe manchmal eine Lücke, erklärte EU-Handelskommissar Pascale Lamy am Montag in Brüssel bei der Vorstellung des neuen Internetportals. Deshalb wolle die EU mit ihrem Informationsangebot besonders Händlern in Entwicklungsländern unter die Arme greifen.(Mö)
stats