Interventionsroggen für Bioethanol

1

Die EU-Kommission hat im Verwaltungsausschuss Getreide vorgeschlagen, eine Ausschreibung von deutschem Interventionsroggen für die Herstellung von Bioethanol zu eröffnen. Die Roggenbestände belasten seit Jahren den EU-Haushalt. Außerdem möchte die Kommission die erneuerbaren Energien fördern. Die Mitgliedstaaten reagierten am Donnerstag skeptisch. Sie wollen vor allem vermeiden, dass ein konkurrierendes Angebot für Roggen aus dem Markt entsteht. Der Roggenpreis könnte unter Druck geraten. Und die Bioethanolhersteller könnten ihr Interesse an Lieferverträgen mit Landwirten verlieren. Die Kritik der Mitgliedstaaten im Verwaltungsausschuss hat keine großen Folgen. Die Kommission kann ihren Vorschlag auch gegen deren Willen durchsetzen, womit in 14 Tagen im nächsten Ausschuss gerechnet wird.(Mö)
stats