Deutsche Saatveredelung

Investitionen folgen auf Rekordumsatz


Im Wirtschaftsjahr 2014/15 erzielte das Saatgutunternehmen im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzzuwachs von 32,1 Mio. €. Das bedeutet eine Umsatzsteigerung um rund 27 Prozent auf 151 Mio. €. Das Betriebsergebnis wurde nahezu verdoppelt um 1,9 Mio. € auf 5,8 Mio. €. Die Hauptversammlung hat eine Dividendenausschüttung von 8 Cent/Aktie beschlossen. Für das laufende Geschäftsjahr 2015/16 rechnet die DSV mit einem positiven Ergebnis jedoch auf niedrigerem Niveau, was im Wesentlichen dem schwierigeren Umfeld im landwirtschaftlichen Sektor geschuldet sei, so DSV-Vorstand Dr. Axel Kaske.

Das Wachstum der DSV, deren Hauptgeschäftsfelder die Züchtung, Produktion und der Vertrieb von Raps, Gras, Getreide, Zwischenfrüchten und Mais (nur Vertrieb) sind, resultiert im Wesentlichen aus einer Erhöhung der Warenverkäufe um 29,1 Mio. € oder 28,8 Prozent und einem Anstieg der Lizenzeinnahmen um 3,2 Mio. € oder 17,8 Prozent in den Bereichen Getreide und Raps. Außerdem wirkte die Übernahme der Aktivitäten der deutschen Betriebsstätte der Euro Grass B.V., aus mit Warenverkäufen in Höhe von 21,7 Mio.€.

Auslandstöchter machen Freude

Auch die Auslands-Töchter der DSV-Gruppe melden einen positiven Trend. Aus Polen, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Dänemark und der Ukraine summiert sich der Umsatzanstieg auf 5,9 Prozent auf insgesamt 167,7 Mio. € und ein Betriebsergebnis von 8,1 Mio. €.

Im laufenden Geschäftsjahr 2015/16 sollen 9,7 Mio. € (Vorjahr: 5,1 Mio. €) in Baumaßnahmen an Saatzuchtstationen investiert werden. Das Wachstumsziel bis zum Jahr 2020 liegt bei 200 Mio. € Umsatz. Das soll mit dem Ausbau der Marke nachhaltig gelingen, kündigt Vorstand Johannes Peter Angenendt an.

Aus dem Aufsichtsrat trat Albrecht Brammer, dessen Amtszeit bis zur ordentlichen Hauptversammlung, die über die Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder für das Geschäftsjahr 2015/16 beschließt, gedauert hätte, vorzeitig aus. Für die verbleibende Amtszeit wurde Herbert Jenrich, Dipl.-Ing. agr. aus Lippstadt in den Aufsichtsrat gewählt.

Im Zuge struktureller Veränderungen wurden Dr. Axel Kaske und Dr. Dieter Stelling mit Wirkung ab 27. August zu Vorstandsmitgliedern bestellt. Dr. Dietrich Heine und Christoph Lüdecke sind mit Wirkung zum 30. Juni 2015 bzw. 30. September 2015 aus dem Vorstand ausgeschieden. (brs)
stats