1

Die Anzahl der bestätigten BSE-Fälle in Deutschland ist im Laufe der Woche auf 16 gestiegen, nachdem die Bundesanstalt für Viruskrankheiten der Tiere in Tübingen am Mittwoch den Verdachtsfall aus Cuxhaven (Niedersachsen) sowie einen Verdachtsfall aus dem Landkreis Ravensburg (Baden-Württemberg) bestätigt hat. Für den zweiten Verdachtsfall aus Ravensburg sowie für den Verdacht aus dem Landkreis Sigmaringen fiel das endgültige Ergebnis in Tübingen negativ aus, das heißt, hier wurde BSE nicht bestätigt. Ein endgültiges Ergebnis für den gestern bekannt gewordenen Verdachtsfall aus dem Landkreis Reutlingen (Baden-Württemberg) wird Anfang nächster Woche erwartet.
Nach wie vor hat Bayern mit sieben bestätigten Fällen die meisten BSE-Fälle in Deutschland, gefolgt von Niedersachsen und Schleswig-Holstein mit jeweils drei Fällen. In Baden-Württemberg wurden zwei Rinder endgültig positiv auf BSE getestet, in Mecklenburg-Vorpommern eines. (js)
stats