1

In den kommenden 10 Jahren wird sich die Anzahl der irischen Milchviehhalter halbieren, schätzt die irische Forschungsstelle Teagasc. Wie Agra Europe London schreibt, rechnet Teagasc damit, dass im Jahr 2010 kein Milchviehhalter weniger als 100.000 Liter Milch produziert und die durchschnittliche Herdengröße bei 60 Kühen liegen wird. Die Erträge pro Kuh wönnten nach Ansicht der Forschungsstelle mit dem Wegfall der Milchquoten um etwa 30 Prozent steigen. Ein fortschreitender Strukturwaldel dürfte sich auch in der Verarbeitungsindustrie vollziehen. Ausschlaggebend für Fusionen sind vor allem höhere Etats zur Produktentwicklung. (ED)
stats