1

"Wir haben den Markt bisher trefflich umgangen", kritisierte Dr. Theo Jachmann heute die deutsche Politik in Sachen Grüner Gentechnik. Mit einem Regierungswechsel nach der bevorstehenden Bundestagswahl werde hoffentlich hier ein Sinneswandel eintreten, sagte er am Mittwoch auf einer Veranstaltung der Deutschen Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) in Frankfurt/M. Als Vorstandsmitglied der DIB und Geschäftsführer der Syngenta Agro GmbH, Maintal, wollte Jachmann jedoch keine Aussage zugunsten einer oder mehrer Parteien abgegeben. Es gehe vielmehr darum, den Züchtern und Landwirten "nicht laufend Knüppel zwischen die Beine zu werfen". Konkret bedeutet das für ihn: "Die unvollständige Novelle des Anfang 2005 in Kraft getretenen Gentechnikgesetzes muss revidiert werden. Die neue Fassung muss direkt aus der EU-Freisetzungsrichtlinie folgen." (hol)
stats