1

Der sächsische Landwirtschaftsminister Jähnichen warnt die Landwirtschaft vor weiteren Verlusten. Wegen agrarpolitisch begründeter Einkommenseinbußen, Ökosteuer und Sparpaket der Bundesregierung dürften bis zum Jahr 2007 die jährlichen Verluste in Sachsen auf 220 Mio. Mark ansteigen, sagte der Minister. Alle Betriebsreseven müssten von den Landwirten ausgeschöpft werden. Erhebliche Potentiale sieht Jähnichen im Management. Der Minister äußerte sich gestern bei der Vorlage des sächsischen Ernteberichts. Danach haben Sachsens Landwirte mit 2,38 Mio. t Getreide eine Rekordernte eingebracht. Der durchschnittliche Hektarertrag von über 62 Dezitonnen läge allerdings unter dem Bundesdurchschnitt von 65,6 Dezitonnen Getreide. Dies führte Jähnichen auf die breite Teilnahme am Programm Umweltgerechte Landwirtschaft zurück. Rund 75 Prozent der Fläche würden nach diesem Programm bewirtschaftet. (ED)
stats