Jahresfehlbetrag in Stuttgart

1

Trotz Umsatzsteigerungen bei der WLZ Raiffeisen AG, Stuttgart, sowie in der Gruppe musste im vergangenen Geschäftsjahr ein Jahresfehlbetrag von 1,6 Mio. DM in der AG hingenommen werden. Der Hauptversammlung wird seitens Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen, die Dividende auszusetzen. Das gab Vorstandssprecher Roland Schuler gestern in Stuttgart bekannt. Die WLZ-Gruppe erzielte im Jahr 2000 einen Umsatz von 1,81 Mrd. DM (plus 2,5 Prozent). Die AG konnte 1,34 Mrd. DM und damit 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr umsetzen. (dg)
stats