John Deere komplettiert Baureihe


Seit Kurzem liefert der Landtechnikkonzern John Deere kleinere Traktoren der Serie 6R aus. Sie ergänzen das untere Leistungssegment. Die John-Deere-Werke in Mannheim haben damit begonnen, die kleineren 6R-Modelle auf den Markt zu bringen.

Mit diesen im vergangenen Herbst vorgestellten neuen Maschinen, die die Premium 6030er-Schlepper ersetzen, ergänzt das Unternehmen seine 6R-Baureihe nach unten. Die Modelle im Leistungssegment von 105 bis 150 PS verfügen laut Hersteller über einen durchgehenden Brückenstahlrahmen und arbeiten mit kraftstoffsparenden Dieselmotoren, die in vollem Umfang die Abgasstufe III B erfüllen. Für die optimale Kraftübertragung sorgen ihr vergrößerter Radstand und Hinterreifen mit bis zu 1,95 m Durchmesser.

In der 2. Jahreshälfte wird das Directdrive-Getriebe für die Modelle 6140R und 6150R verfügbar sein. Dieses Doppelkupplungsgetriebe kombiniert den Bedienkomfort eines stufenlosen Getriebes mit der Effizienz eines mechanischen Schaltgetriebes. (Sz)
stats