Globaler Blick

John Deere mit weniger Gewinn

Den weltweiten Gewinn für das 3. Quartal der aktuellen Saison (November/Oktober) beziffert John Deere heute auf 851 Mio. US-$. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es 996 Mio. US-$. Den Gewinn für die ersten neun Monate gibt der Konzern aus Moline/Illinois mit 2,5 (Vorjahr: 2,7) Mrd. US-$ an.

Die Umsätze in der Sparte Landtechnik & Maschinen für die Rasen- und Grundstückspflege verringerten sich den Angaben zufolge sowohl im 3. Quartal (minus 11 Prozent) als auch in den ersten neun Monaten (minus 8 Prozent), wobei vor allem geringere Liefermengen die Resultate belastet hätten. Der Betriebsgewinn in dieser Geschäftssparte belief sich auf 0,9 (1,3) Mrd. US-$ im 3. Quartal und auf 3,0 (3,7) Mrd. US-$ in den ersten neun Monaten.

Mit Blick auf das Gesamtjahr 2014 erwartet John Deere, dass die Maschinenumsätze das Vorjahresniveau voraussichtlich um etwa 6 Prozent verfehlen werden. Für den Konzerngewinn 2014 werden jetzt insgesamt 3,1 (2013: 3,5) Mrd. US-$ veranschlagt. Im Mai dieses Jahres sind noch 3,3 Mrd. US-$ Gewinn in Aussicht gestellt worden.

„Im Rest des Geschäftsjahres wird das Unternehmen die Produktion von Landmaschinen entsprechend der Nachfrageentwicklung drosseln", so Konzernchef Samuel R. Allen. (Sz)
stats