1

Der US-Landtechnikhersteller John Deere beabsichtigt, das Leasinggeschäft in Russland aufzubauen. Wie die Moskauer Niederlassung des Unternehmens, John Deere Finance, mitteilte, sei die hierfür erforderliche Lizenz von den zuständigen russischen Behörden jetzt ausgestellt worden. Das Leasingmodell entspreche den Besonderheiten der Märkte in den zur Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) gehörenden Republiken, betont die Firma in einer Pressemitteilung. Die Aktivitäten des Unternehmens, das bereits seit 90 Jahren Landmaschinen nach Russland und in die anderen Länder der Region liefere, dürften jetzt den dortigen Agrarproduzenten den Zugang zu effizienter Technik ermöglichen. So würden Leasingverträge für fünf Jahre bei "wetttbewerbsfähigen" Zinsen und an die Einnahmesituation des Kunden angepasstem Zahlungsplan angeboten. Die Ratenzahlungen könnten auch in Warenform akzeptiert werden. (pom)
stats