Juncker respektiert Beschluss über Agrarfinanzen

1

Der neue EU-Ratspräsident Jean-Claude Juncker stellt die vorgesehenen Haushaltsmittel für die Agrarmarktordnungen nicht in Frage. In einem Interview mit der französischen Tageszeitung "Le Monde" erklärte er am Dienstag, er werde sich an den gefassten Beschluss zum Einfrieren der Agrarfinanzen bis 2013 halten und das Thema nicht von Neuem aufrollen. "Ich werde mir nicht die Finger verbrennen", sagte Juncker der Zeitung. Der luxemburgische Ministerpräsident und EU-Ratspräsident seit dem 1. Januar drängte in dem Interview auf eine Entscheidung über die langfristige Haushaltsplanung noch in kommenden Juni. Ansonsten könnten mehrjährige Programme, zum Beispiel zur Entwicklung des Ländlichen Raumes, nicht nahtlos an die bestehenden anschließen. (Mö)
stats