1

Wegen der Schlachtprämie, die ab dem kommenden Jahr für Jungbullen gezahlt wird, verkaufen Mäster derzeit praktisch keine Tiere mehr, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Da die Bullen vermutlich ab Januar auf den Markt drücken werden, sind dann wieder niedrigere Notierungen zu erwarten. Abschläge von bis zu 20 Pfennig pro Kilogramm Schlachtgewicht sind nicht auszuschließen. (GH)
stats