Kommunikation

Junge Konsumenten gezielt ansprechen


Dies betreffe in hohem Maße besonders den Sektor der Ernährung und damit die Landwirtschaft, sagte er auf der Jahrestagung des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) in dieser Woche. In Verbindung mit der rasch fortschreitenden Digitalisierung und der damit einhergehenden Informationsbeschaffung über einzelne Produkte und Güter der Ernährungswirtschaft könnten sich daraus sehr rasch neue Beurteilungen und Wertschätzungen auch für Prozesse in der Landwirtschaft ergeben und das Konsumverhalten beeinflussen, sagte Wippermann.

Seien zunächst besonders Personen bis zu 29 Jahren an diesen Entwicklungen beteiligt, so könnten deren Wertschätzungen jedoch sehr rasch in „die Mitte der Gesellschaft" dringen und dort ebenfalls das Kaufverhalten verändern. Als aktuelles Beispiel nannte Wippermann die breit geführte Diskussion über Vegetarismus oder die vegane Lebensweise. Ob sich derartige Entwicklungen verfestigen, können allerdings nicht vorhergesagt werden.

Nach seiner Einschätzung werden Medien in den zunehmend vernetzten Bereichen Schlüsselpositionen einnehmen. Unternehmen oder Branchen sollten unbedingt darauf achten und besonders die jüngeren Konsumenten in ihrer jeweiligen Kommunikationsstrategie entsprechend  berücksichtigen, empfahl der Trendforscher. (jst)
stats