Kaliproduktion

K+S eröffnet Verladehafen in Vancouver

"Von hier aus verschiffen wir die Produkte zu unseren Kunden in aller Welt", sagt Dr. Burkhard Lohr, Vorstandsvorsitzender von K+S in Vancouver. Das im K+S-Werk Bethune in Saskatchewan produzierte Kali wird mit bis zu 3 Kilometer langen Güterzügen in die neue Hafenanlage im Westen Kanadas transportiert. Dort wird es entladen, gelagert, auf Seeschiffe verladen und an Kunden überwiegend in Südamerika und Asien transportiert. Dazu steht auf dem Gelände von PCT eine Entladestation für Güterwaggons, Förderbänder sowie ein Lager für 160.000 t Kaliprodukte. Güterzüge für 18.000 t können hier entladen und Schiffe mit einer Kapazität von 70.000 t am Kai der Anlage beladen werden. (da)
stats