1

Die von der Kali + Salz (K+S) AG, Kassel, neu gegründete Frisia Zout B.V. im niederländischen Harlingen wird heute die Aktivitäten des niederländischen Salzproduzenten Frima am selben Ort und dessen Beteiligungen übernehmen, teilte die K+S mit. Die dafür erforderliche Zustimmung des Aufsichtrates der K+S sowie die Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden seien bereits erfolgt. Frisia Zout B.V soll in den Verbund der K+S-Salzaktivitäten integriert werden. Der Verkauf der Produkte werde von Frisia Zout B.V. im Rahmen des Geschäftsbereiches Salz europaweit durchgeführt. Frisia Zout gewinnt aus zwei Kavernen Salzsole, die zu Siedesalz, hauptsächlich für die chemische Industrie, sowie zu Speise- und Gewerbesalzen weiterverarbeitet wird. Die Produktionskapazität der 1996 in Betrieb gegangenen Siedesalzanlage liegt bei rund 1 Mio. t pro Jahr. (ED)
stats