1

Die K+S AG, Kassel, hat nun den führenden europäischen Salzanbieter Esco (European Salt Company) mit Sitz in Hannover vollständig übernommen. Den Vertrag über den Erwerb des 38-Prozent-Anteils von Solvay S.A., Brüssel, wurde Mitte vergangener Woche unterzeichnet, teilt K+S mit. Die deutschen und belgischen Kartellbehörden haben laut K+S der Übernahme bereits zugestimmt, die erforderliche Genehmigung der französischen Behörden erwartet das Unternehmen in Kürze. Über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Esco wurde Anfang 2002 als Joint Venture gegründet worden, wobei K+S mit 62 Prozent und Solvay mit 38 Prozent beteiligt waren und ihre jeweiligen Salz-Produktions- und Vermarktungsorganisationen eingebracht hatten. Esco produziert an Standorten in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Spanien und Portugal über 5 Mio. t Salz. 2003 erzielte Esco mit 1.370 Mitarbeitern einen Umsatz von 335 Mio. EUR. (ED)

stats