Das Landwirtschaftsunternehmen KTG Agrar AG will sich für ihre weitere internationale Ausrichtung und ihre strategische Weiterentwicklung in eine Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, SE) unter der Firmierung 'KTG Agrar SE' umwandeln.

Auf der kommenden Hauptversammlung im August soll das beschlossen werden. Außerdem steht dann eine Dividendenerhöhung um etwa 12 Prozent auf 0,20 €/Aktie auf der Tagesordnung.

Die zweigliedrige Verwaltungsstruktur mit dem Vorstand als Leitungsorgan und dem Aufsichtsrat als Aufsichtsorgan soll auch bei der KTG SE erhalten bleiben.

„Wir sind als Landwirte in Deutschland, Litauen, Rumänien und Russland aktiv und KTG-Nahrungsmittel sind in 22 Ländern erhältlich“, sagt Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar. „Als internationale Gesellschaft ist dieser Schritt konsequent und stärkt unseren Wachstumskurs in Europa.“

Die SE bietet europäischen Unternehmen die Möglichkeit, EU-weit als rechtliche Einheit mit nationalen Niederlassungen aufzutreten. Durch die Struktur der SE werden grenzüberschreitende Übernahmen vereinfacht. (hed)
stats