Die Aktionäre der KTG Agrar AG stimmen für eine Dividendenerhöhung um 20 Prozent. Vorstand und Aufsichtsrat werden entlastet.

Das Agrarunternehmen hat bei seiner Hauptversammlung positive Stimmung verbreitet. Alle Anträge des Vorstands wurden von 99 Prozent der Anteilseigner akzeptiert. Die Dividende wurde auf 0,18 € je Aktie um 20 Prozent erhöht. Auch der Ausblick auf die Entwicklung für das Jahr 2012 fiel positiv aus. „Wir sind mit der Getreideernte sehr zufrieden. Menge, Qualität und Preis stimmen“, freut sich Agrarvorstand Ulf Hammerich.

Der Vorstandsvorsitzende, Siegfried Hofreiter, wies darauf hin, das KTG Agrar die Biogasexpansion massiv vorangetrieben habe. Aktuell seien 30 MW am Netz. Die Anlagen werden zu mehr als 60 Prozent mit Zweitfrüchten und Reststoffen gefüttert. „Erneuerbare Energieproduktion muss im Einklang mit der Nahrungsmittelproduktion stehen“, erklärte Dr. Thomas Berger, im KTG Vorstand zuständig für die Energietochter. (hed)
stats