Das Landwirtschaftsunternehmen bestätigt die vorab berichteten Ergebnisse im Geschäftsjahr 2011. Für 2012/13 werden ein deutlich steigender Gewinn sowie weiterer Flächenzuwachs erwartet.

Der Umsatz (Gesamtleistung) der KTG Agrar AG, Hamburg, steigt 2011 wie erwartet um 58,4 Prozent auf über 112 Mio. €. Damit konnte das Unternehmen erstmals die 100-Mio-€-Marke knacken. Das operative Ergebnis (Ebit) erhöhte sich um 12 Prozent auf 15,0 Mio. €.

Das Finanzergebnis lag auf Grund der Ausgabe von Anleihen allerdings bei minus 7,2 Mio. €, nach minus 2,8 Mio. € im Vorjahr. Auf der kommenden Hauptversammlung wird den Aktionären eine Dividendenerhöhung um 20 Prozent auf 0,18 € vorgeschlagen.

Die KTG Agrar hat den Flächenbestand im vergangenen Jahr um 2.500 ha auf rund 35.000 ha gesteigert. Davon befinden sich rund 8.000 ha Ackerland in Ostdeutschland und Litauen. Nach starken Investitionen in Ackerland, Biogasanlagen und neue Geschäftsbereiche werde in den Jahren 2012 und 2013 der Gewinn deutlich steigen, erwartet Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar.

Durch die Übernahme der Frenzel Tiefkühlkost hat die KTG Agrar die Wertschöpfungskette bis zum Lebensmitteleinzelhandel verlängert. Der Umsatz im Geschäftsfeld Nahrung soll im laufenden Jahr von jetzt 8,8 Mio. € verdoppelt werden und einen positiven Ergebnisbeitrag leisten.

Der am vergangenen Freitag gestartete Börsengang der Tochter KTG Energie wurde mit einer Umplatzierung von 775.000 Aktien unterstützt. Durch eine Kapitalerhöhung ist der KTG Energie ein Bruttoemissionserlös in Höhe von 13,8 Mio. € zugeflossen. (hed)
stats