In Groß Tessin und in Brenz in Mecklenburg-Vorpommern sowie im brandenburgischen Perleberg lässt die KTG Energie AG, Hamburg, drei Anlagen jeweils mit einer elektrischen Leistung von 526 kW bauen und wird damit ihre Produktionskapazität für Biogasstrom auf über 40 MW erweitern.

Dies gibt das Unternehmen Envitec bekannt, das den Bau im Auftrag von KTG übernimmt. Betrieben werden die Anlagen überwiegend mit Zweitfrüchten und Gülle. Die Substrate liefert dabei die KTG Agrar als Mutterkonzern der KTG Energie.

Technisch ausgestattet sind alle drei Anlagen mit einem Tragluftdach. „Die Aufnahmemenge des speicherbaren Energieträgers Biogas lässt sich dadurch von rund 500 auf 2500 Kubik erhöhen“, erklärt Jürgen Tenbrink, Technikvorstand von Envitec Biogas. (hed)
stats