Abwicklung

KTG-Verkauf in Litauen nimmt Hürde

Der KTG Agrar AG war es im November gelungen, für den litauischen Teilkonzern einen Käufer zu finden. In dieser Woche teilt KTG Agrar mit, dass ein anderer Investor, der ein Vorkaufsrecht hätte geltend machen können, auf diese Möglichkeit verzichtet habe. Damit sei der im November geschlossene Kaufvertrag mit dem übernahmewilligen Investor verbindlich. Dieser zahlt nach Angaben des Hamburger Unternehmens einen „niedrigen siebenstelligen Betrag“. Allerdings müsse noch eine kartellrechtliche Freigabe erfolgen, so die KTG Agrar weiter. Der Konzern bewirtschaftete in Litauen rund 7.200 ha und beschäftigte dort rund 70 Mitarbeiter. (db)
stats