Flächenwachstum

KTG ackert erfolgreich

Die Gesamtleistung der KTG Agrar AG, Hamburg, ist 2012 um 50 Prozent auf über 168 Mio. € gestiegen. Als Umsatz nennt das Unternehmen im heute veröffentlichten Geschäftsbericht rund 112 Mio., €, was einem Plus von 42 Prozent entspricht. Das operative Ergebnis (Ebit) verdoppelte sich fast auf 29,5 Mio. €. Als Jahresüberschuss 2012 weist KTG Agrar 8,4 Mio. € aus. Von diesem profitablen Wachstum sollen auch die KTG-Aktionäre in Form einer um etwa 12 Prozent höheren Dividende von 0,20 € je Aktie profitieren.

„Kräftig nach vorne", kennzeichnete Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar AG, den Abschluss. Vor allem im Geschäftsbereich Nahrung hat die KTG Agrar den Umsatz fast auf 17,3 Mio. € verdoppelt. „In zwei bis drei Jahren soll der Bereich auf über 100 Millionen Euro Umsatz profitabel ausgebaut werden", kündigte Hofreiter an. Weitere Umsatzträger der KTG Agrar 2102 waren die Produktion grüner Energie mit 32,0 Mio. € sowie konventionelle Landwirtschaft mit 34,9 Mio. € und der ökologische Anbau mit 10,2 Mio. €. KTG Agrar hat 2012 rund 39.100 ha bewirtschaftet, etwa 3.200 ha mehr als ein Jahr zuvor. Von der Gesamtfläche sind 9.600 ha Eigentum.

Auch im Jahr 2013 will die KTG Agrar ihren Wachstumskurs fortsetzen. „Das Hochwasser in Ostdeutschland hat keinen Einfluss auf unsere gute Ernteerwartung", sagt KTG-Agrarvorstand Ulf Hammerich. „Wir profitieren von der Flächendiversifizierung von Thüringen, über Brandenburg bis nach Litauen".

Im Nahrungsbereich verweist der Vorstand auf das neue Frischezentrum in Linthe zur Verpackung von frischen Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln. Zudem hat sich KTG Agrar Anfang 2013 an der Bio-Zentrale beteiligt. Erfolgreich ist das Unternehmen außerdem mit der Energietochter KTG Energie AG. (db)
stats