KTG forciert Energiesegment


Die KTG Energie AG hat ehrgeizige Ziele. Der Betrieb von Biogasanlagen soll kräftig erweitert werden. Bis 2015 peilt das Tochterunternehmen der Hamburger KTG Agrar eine elektrische Leistung von mehr als 50 Megawatt (MW) an, die mittels Biogasanlagen erzeugt werden soll. „Unser Ziel verfolgen wir mit großer Dynamik. Wir sind aktiv in der Investitionsphase und nutzen unsere Potenziale konsequent", so Dr. Thomas Berger, CEO von KTG Energie. So seien 2012 weitere Anlagen in Baruth, Wendisch-Priborn, Wiederstedt und Vehlefanz in Betrieb genommen worden.

Zahlreiche weitere Anlagen befinden sich laut Berger im Bau und in der Planungsphase. 2013 könne somit die 40 MW-Marke bereits „deutlich" überschritten werden. Daher werde die KTG Energie ihr operatives Ergebnis und den Cashflow in den kommenden Jahren weiter deutlich steigern können. Dabei setzt das Unternehmen laut eigenem Bekunden verstärkt auf die Biomethanerzeugung aus Zweitfrüchten und Stroh. Der Absatz des produzierten Biogases sei durch langfristige Abnahmeverträge gesichert. (Sz)
stats