Übernahme

KTG kauft Hamburger Traditionshaus


--

Die KTG-Gruppe hat zum 1. Januar 2015 die  C. Mackprang jr. GmbH & Co. KG erworben. Es ist ein Kauf unter Familienunternehmen. Denn die Familien Mackprang hätten bei der Wahl des Käufers auf die Fortführung der langjährigen Tradition des eigenen Handelshauses großen Wert gelegt, erklärt KTG-Vorstand Siegfried Hofreiter. Mackprang ist vor allem im Braugerstengeschäft tätig, handelt aber auch mit Weizen und Gerste. Expandieren will KTG nach eigenen Angaben im asiatischem Raum. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, er liegt im unteren einstelligen Millionenbereich. Mackprang beschäftigt in Hamburg 40 Mitarbeiter, der Jahresumsatz beträgt etwa 230 Mio. €.

Internationale Ausrichtung
Die KTG-Gruppe ist seit 20 Jahren im landwirtschaftlichen Bereich tätig. Heute bewirtschaftet die börsennotierte KTG Agrar SE über 100.000 ha in Deutschland, Rumänien, Russland und Litauen. Der Geschäftsbereich Food der Gruppe umfasst die Produktion von Tiefkühlkost, Frischwaren und den Betrieb der Ölmühle in Anklam, wo Raps und Soja verarbeitet wird. Ein Teil der Erzeugnisse dient als Substrat in eigenen Biogasanlagen. Nahrungsmittel werden unter den Marken "Frenzel", "biozentrale" und "Die Landwirte" angeboten. In Russland arbeitet KTG in der Schweinefleischproduktion und -vermarktung mit Tönnies zusammen.(da)

Lange Tradition

Die C. Mackprang blickt mit Stolz auf ihre 136-jährige Geschichte und die langjährigen Beziehungen zu ihren Geschäftspartnern zurück. Mit dem zum 1. Januar 2015 stattgefundenen Eigentümerwechsel zur KTG-Gruppe wird ein von den Familien langfristig geplanter Schritt in Richtung Rohwarenkette, Internationalisierung und Stärkung des Eigenkapitals umgesetzt. Die C. Mackprang jr. GmbH & Co. KG führt als alt eingesessenes Hamburger Handelshaus seine Aktivitäten mit Agrarrohstoffen als eigenständiges Unternehmen unter den neuen Gesellschaftern zielorientiert fort. Es ergeben sich für die Geschäftspartner keine Veränderungen im kontraktlichen Bereich. Darauf weist die Mackprang-Geschäftsführung hin.

Synergien bündeln

Neue Gesellschafter von Mackprang sind mit 60 Prozent die Familie Hofreiter-Ams sowie die KTG Agrar mit 40 Prozent. KTG-Vorstand Siefried Hofreiter will künftig die gesamte Vermarktung und Beschaffung von Getreide, Ölsaaten und Lebensmitteln über das Hamburger Handelshaus bündeln. (da)
stats