Rückkaufprogramm

KWS beteiligt Mitarbeiter

KWS wird vom 4. Januar 2017 bis zum 28. Februar 2017 ein Rückkaufprogramm durchführen, um Aktien für ein neues Mitarbeiterbeteiligungsprogramm bereitzustellen. „Die Höchstzahl der zurückzukaufenden Aktien bemisst sich nach der für die Aktienausgabe an die Mitarbeiter tatsächlich benötigten Anzahl“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die Aktion ist pro Mitarbeiter auf 500 Stückaktien beschränkt. Insgesamt sollen nicht mehr als 25.000 eigene Aktien zurückgekauft werden. Der Umfang des Aktienrückkaufprogramms ist darüber hinaus auf einen Gesamtkaufpreis von 7,5 Mio. € begrenzt. Mit dem Rückkaufprogramm wird eine Bank beauftragt, die in dem festgelegten Zeitraum eigenständig über den Erwerb entscheiden kann. (db)
stats