KWS eröffnet Zuchtstation in Russland


Das Saatgutunternehmen KWS Saat AG, Einbeck, investiert in Russland. In einer neuen Zuchtstation werden für alle Kulturen Versuche angestellt. Im russischen Lipetzk, 400 Kilometer südlich von Moskau, züchten 25 Mitarbeiter von KWS Saat neue Sorten von Zuckerrüben, Mais, Getreide, Raps, Kartoffeln und Sonnenblumen. Der Standort Lipetzk liegt in der Schwarzerde-Region und biete damit beste Voraussetzungen, um die Züchtung leistungsfähiger Sorten für den russischen Markt voranzubringen, sagte Philip von dem Bussche, Vorstandssprecher der KWS Saat AG, vor Kurzem bei der Eröffnung.

Am gleichen Standort hat KWS mit den Partnerunternehmen Bayer Crop Science, Claas, Dakom, Grimme, Horsch, Kverneland, Lemken und Ropa ein Agrarkompetenzzentrum eingerichtet. Von der Saatgutzüchtung über die Bodenbearbeitung bis zur Ernte werden moderne Technologien dargestellt. Zudem werden für landwirtschaftliche Fachkräfte Schulungen durchgeführt. (da)
stats