In Mecklenburg-Vorpommern ist die Käfighaltung von Legehennen vorbei. Auch der letzte Betrieb habe die Umstellung auf alternative Haltungsverfahren abgeschlossen, berichtet das Landwirtschaftsministerium in Schwerin. Gegenwärtig seien in dem Bundesland 1,87 Millionen Legehennen registriert. Davon würden 540.000 Tiere in Bio-, 615.000 in Freiland- und etwa 710.000 Leghennen in der Bodenhaltung stehen, heißt es weiter. Der Landwirtschaftsminister in Mecklenburg-Vorpommern, Till Backhaus, geht den Angaben zufolge von einem wieder steigenden Legehennenbestand aus, nachdem deren Zahl während der Umstellungsphase abgenommen hatte.  (jst)     
stats