Käfighaltung verliert an Bedeutung


1

In den kommenden Jahren wird der Anteil der Legehennen in alternativen Haltungssystemen auf etwa die Hälfte ansteigen. Die andere Hälfte der Legehennen werde dann in Kleingruppenhaltung leben, erwartet der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG), Berlin. Nach dem Verbot der konventionellen Käfige würden die Legehennenhalter ihre Betriebe zurzeit umstellen, sagte Geschäftsführer Dr. Thomas Janning im Gespräch mit ernährungsdienst.de. Ende 2007 wurden in Deutschland auf knapp 40 Mio. Plätzen 32,7 Millionen Legehennen gehalten. Die Auslastung der Betriebe habe damit bei 81,8 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Die Zahl der Käfigplätze sei in den vergangenen zehn Jahren von 89,7 auf 67,6 Prozent gesunken. Auf die Bodenhaltung entfallen 17 Prozent. Der Anteil der Freilandhaltung und ökologischen Erzeugung liegt zusammen bei 15,4 Prozent. (SB)
stats