Nachdem das polnische Werk Opalenica den Auftakt gesetzt hat, wird Deutschland eine Woche später in Klein Wanzleben in die Rübenkampagne starten, meldet der Braunschweiger Konzern. Die Kampagne 2017/18 wird sich voraussichtlich bis in den Januar hineinziehen.

Im Schnitt 200 Tage standen die Zuckerrüben nach Angaben aus Braunschweig in diesem Jahr in der Erde. In nahezu allen Konzernländern hat ein kalter April die Pflanzen zunächst in ihrer Entwicklung gebremst. Im Mai hätten die Rüben dann mit steigenden Temperaturen das Wachstum wieder aufgeholt. In der Slowakei hätten die Pflanzen mit Trockenheit zu kämpfen gehabt, in anderen Regionen seien die Witterungsbedingungen trotz zum Teil ergiebiger Niederschläge weitaus günstiger, so Nordzucker weiter. (az)
stats