Kamps stärkt durch Zukäufe SB-Geschäft

1

Die Düsseldorfer Bäckereikette Kamps AG wird 49 Prozent der Anteile der aus Paris stammenden Backwaren-Gruppe "Harry's" übernehmen. Gleichzeitig ist eine Option zum Kauf der restlichen Anteile zu einem bereits festgeschriebenen Preis innerhalb von drei Jahren vereinbart. Die Akquisition soll mit wirtschaftlicher Wirksamkeit zum 28. September 2000 erfolgen. Die Übernahme wird den französischen Kartellbehörden zur Prüfung vorgelegt, ist aus Düsseldorf zu hören. Harry's ist im Bereich der SB-Backwaren in Südeuropa tätig und hat als französischer Marktführer im Jahr 2000 einen Umsatz von rund 900 Mio. DM. Dabei wird höchster Wert auf die Herstellung und den Vertrieb von national bekannten Markenprodukten gelegt.
Weiterhin wird Kamps zum 1. September 2000 die Firma Schothuis (Nieuw Amsterdam) in den Niederlanden übernehmen, die bislang im Familienbesitz war. Damit stärkt Kamps die Marktsituation im SB-Geschäft durch einen zusätzlichen Umsatz von rund 40 Mio. DM pro Jahr. Die Akquisition des SB-Backwarenunternehmens Bruinsma, ebenfalls in den Niederlanden ist gleichfalls mit einem Kaufvertrag abgeschlossen worden. Bruinsma erwirtschaftet 14 Mio. DM Umsatz pro Jahr.
Die Kamps AG würde nach Realisation dieser und bereits anderer Übernahmen nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von hochgerechnet 4 Mrd. DM erzielen, nach 820,8 Mio. DM im Vorjahr. Die Aktivitäten würden das Unternehmen als Europas größten Bäcker zum Marktführer in Frankreich und Südeuropa machen. (dg)
stats