Kanada: Raps und Gerste verdrängen Weizen


1

Auf Kanadas Ackerflächen wird zur Ernte 2007 deutlich mehr Raps und Gerste wachsen. Weizen verliert dagegen kräftig im Anbau. Die gestern vom kanadischen Statistikamt veröffentlichten Zahlen weisen gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs der Rapsanbaufläche um mehr als 17,4 Prozent und für Gerste ein Flächenplus von sogar 19,1 Prozent aus. Gegenüber der Schätzung von März 2007 wird die aktuelle Rapsfläche jedoch leicht kleiner geschätzt, dafür die Gerstenfläche noch etwas höher. Sicherer Verlierer zur Ernte 2007 ist Weizen. Die Auswinterung der im Herbst ausgesäten Sorten schätzt das kanadische Statistikamt jetzt umfangreicher als im März. Außerdem haben die Farmer die Sommerweizenaussaat stärker eingeschränkt als bisher erwartet. Insgesamt ergibt sich für die kanadische Weizenfläche ein Rückgang um 10,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (db)
stats