US-Agrarexporte

Kanada bietet Lichtblick


Das US-Agrarministerium USDA rechnet damit, dass die Agrarexporte der USA im demnächst endenden Fiskaljahr 2015 (Oktober/September) einen Wert von rund 140 Mrd. US-$ erreichen. Das sind 9 Prozent weniger als im Vorjahr, aber 3 Prozent mehr als im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Für das kommende Fiskaljahr 2016, das am 1. Oktober beginnt, ist das Ministerium zuversichtlich, dass sich das aktuelle Niveau etwa halten lässt.

Weniger Konkurrenz am Weizenmarkt

Hohe Mengenumsätze in den kommenden Monaten versprechen die US-Weizenexporte, weil Kanada und Argentinien als wichtige Wettbewerber weniger Weizen im Angebot haben. Auch bei Mais rechnet das USDA mit höheren Ausfuhren. Niedriger sind dagegen die Erwartungen an die Sojaexporte. Hier machen sich die heftige Konkurrenz aus Südamerika und der vergleichsweise feste US-Dollarkurs bemerkbar. Auch die Nachfrageschwäche Chinas kommt zum Tragen. Da bei allen Produkten zusätzlich die Preise unter Druck stehen, gehen auch die Exporterlöse zurück. Höhere Einnahmen aus dem Export sind dagegen trotz niedriger Preise bei Fleisch und Milch zu erwarten.

Kanada löst China ab

Nach Ländern rechnet das USDA 2016 mit schwächeren Agrarexporten nach China, die aber durch lebhaftere Lieferungen über die nordamerikanische Grenze kompensiert werden. Als Folge wird Kanada im neuen Jahr mit einem Exportwert von 21,8 Mrd. US-$ wahrscheinlich wieder größtes Absatzland für US-Agrarprodukte und die bisherige Nummer 1 China verdrängen. China kauft wahrscheinlich im nächsten Fiskaljahr nur US-Agrarexporte im Wert von 20,5 Mrd. US-$.

Russischer Markt ohne Impulse

Die US-Agrarexporte nach Russland schätzt das USDA 2016 unverändert auf 400 Mio.US-$, weil das russische Importverbot im Wesentlichen die gleichen Produkte trifft wie bisher. Im Jahr 2014 haben die USA noch Agrarprodukte etwa im dreifachen Wert nach Russland verkauft. Weitgehend stabil sind voraussichtlich die Agrarlieferungen der USA in die EU. Das Ministerium in Washington rechnet 2016 mit einem Wert von 12,0 Mrd. US-$. (db)
stats